Verein

Publiziert durch Philip Bauer am 18. Juli 2014

Gründung:

Fusion 2005:

  • SV Hoheneich 1950
  • 1.FC Weißer Hai 1994

 

Vereinsfarben:

rot-weiß-blau

 

Vereinschronik:

 

2004

März:

• Der 1.FC Weißer Hai Hirschbach stellt erste Überlegungen zum Einstieg in die 2.Klasse Waldviertel-Nord an
• In der Vorstandsriege des SV Hoheneich beschließt man, im kommenden Spieljahr mit einer Spielgemeinschaft den Spielbetrieb aufrechtzuerhalten

Juni:

• Nach intensiven Gesprächen einigen sich der SV Hoheneich und der 1.FC Weißer Hai auf eine einjährige Spielgemeinschaft in der 2.Klasse Waldviertel-Nord - als SG Haie/Hoheneich geht man in der Saison 2004/2005 auf Punktejagd

Juli:

• Die erste gemeinsame Veranstaltung ist die Meisterschaftsfeier des 1.FC Weißer Hai, bereits auf der Sportanlage des SV Hoheneich

August:

• Die SG Haie/Hoheneich startet mit einem 8:0-Sieg gegen Göpfritz in die Meisterschaft, muss aber dann 4 Niederlagen in Serie hinnehmen
• Das Reserveteam startet überzeugend mit konstant guten Leistungen

Oktober:

• Überraschung in der Reserve-Meisterschaft: Die SG-Reserve geht ungeschlagen als Herbstmeister vor Vorjahressieger Thaya in die Winterpause
• Ab ca. Mitte der Herbstsaison geht es auch mit der Ersten bergauf: die Herbstsaison endet mit Platz 8

Dezember:

• Die Hallensaison beginnt mit der Vorbereitung auf das Hai Score Masters 2005

 

  2005

Jänner:

• Die 8. Auflage des HAI SCORE MASTERS in der Stadthalle Schrems findet erneut an zwei Tagen statt. Der 1.FC Rustikal Gmünd gewinnt das Finale am Samstag gegen FC Latschenhütte
• Das Team Brand Finsternau gewinnt das Sonntagsturnier vor den Mannen von Alles außer Helden
• Der alljährliche Ball des SV Hoheneich ist ein großer gesellschaftlicher Erfolg, die Mitternachtseinlage der SG ein honorierter Höhepunkt


März:

• Erstmals geht es im Trainingslager nach Lindabrunn. Als Fairnesspokalsieger 2003/2004 gewann der 1.FC Weißer Hai eine Woche Aufenthalt in der Sportschule

 

Mai:

•< /span> Das Seniorenturnier im Rahmen des Pfingstfestes geht an die Hausherren, die SV Hoheneich Senioren gewinnen das Finale gegen die EPSV Gmünd Senioren, dritter werden die Haie Oldies

• Im direkten Duell gegen den zweitplatzierten USC Thaya muss die Reserve eine bittere 0:4 Niederlage hinnehmen
• Kampfmannschaft: Siege gegen direkte Konkurrenten bringen zwischenzeitlich den angestrebten fünften Platz in der Tabelle


Juni:

• Der Ausfall einiger Leistungsträger kostet dem Reserveteam der SG den Meistertitel, hinter Serienmeister Thaya holt man aber den verdienten Vizemeistertitel
• Gute Leistungen im Frühjahr und eine kompakte Spielweise bringen der SG-Kampfmannschaft in der Meisterschaft den siebenten Tabellenrang
• Nach der Zustimmung durch die jeweiligen Generalversammlungen beschließen der SV Hoheneich und der 1.FC Weißer Hai die Fusion zum SV Haie Hoheneich.

Juli:

•Diverse Erweiterungsarbeiten am Sportplatz Hoheneich (neue Betreuerbänke, Flutlicht für Trainingsplatz erneuert, Strafraumsanierung, ...) werden durchgeführt


August:

• Bei idealem Wetter findet am Sportplatz der Kindernachmittag statt
• Der Sieger des Grätzl-Cups ist der FC Lego
• Vorbereitung auf die bevorstehende Meisterschaft 2005/2006

Oktober:

• Kein einziger Heimsieg sowie nur 8 Punkte bringen nur den vorletzten Tabellenplatz für die Haie Hoheneich
• Das Reserveteam landet mit großteils sehr guten Leistungen auf dem zweiten Platz nach dem Herbstdurchgang

 

2006

Jänner:

• Das HAI SCORE MASTERS bringt in seinem neunten Jahr "Die Torreichen Sieben" als Sieger hervor
• Der Ball des SV Haie Hoheneich ist wieder gut besucht, die Mitternachtseinlage - eine Line-Dance Einlage - ein Höhepunkt des Events


März:

• Das Trainingslager findet wieder in Lindabrunn statt


April:

• Die Reservemannschaft fügt dem Reserve-Dominator SV Windigsteig die einzige Heimniederlage zu, scheitert aber nur 2 Tage später am Tabellenschlusslicht Kautzen


Mai:

• Das Pfingstfest ist trotz Dauerregens gut besucht, lediglich das geplante Seniorenturnier muss abgesagt werden
• Kampfmannschaft: die ersten Siege im Frühjahr gegen Göpfritz und Kirchberg lassen Hoffnung aufkeimen, die rote Laterne in der Tabelle kann aber nicht mehr abgegeben werden


Juni:

• Im letzten Spiel geht es für die Reserve um den Vizemeistertitel, Konkurrent Karlstein ist aber zu starkund verweist die Sharks-Reserve auf Platz drei in der Tabelle
• Die Erste schafft es nicht mehr nachzulegen und behält die rote Laterne für sich - ein absoluter sportlicher Tiefpunkt


Juli:

• Der Kader wird verstärkt. Die Grundregel - keine bezahlten Spieler - wird beibehalten.


August:

• Der Grätzl Cup und der Kindernachmittag werden veranstaltet


November:

• Die Mannschaft hat sich erholt und kehrt ins Mittelfeld zurück. Das Reserveteam ist auch unter den ersten 5.


Dezember:

• Es findet die Weihnachtsfeier im Gasthaus Pöhn statt.
• Die Jugendmannschaften werden mit Trainingsanzügen ausgerüstet.
• Die Planung für das Hai Score Masters 2007 läuft auf Hochtouren.

 

2007

Jänner:

• Das Vorbereitungstraining beginnt und kann wegen hohen Temperaturen und keinem Schnee sogar teilweise draußen absolviert werden.
• Das Hai Score Masters 2007 mit 16 Mannschaften wird durchgeführt. Turnier war innerhalb von Tagen ausgebucht. 14 Teams meldeten sich innerhalb einer Woche!
• Der Sportlerball ist abermals ein großer Erfolg. Bei der Mitternachtseinlage sorgten "Hansi Hinterseer", "Maria Callas" (Tutti Frutti Puppen) und die "Hoheneicher Schlümpfe" mit Vater "Abraham" wieder für Begeisterungsstürme.

 

2008

• Die Mannschaft beendete die Saison 2008/09 an 10. Stelle.

 

2009

• Der Verein erreichte den 8. Platz von insgesamt 13 Mannschaften.

 

2010

•i SV Hoheneich erspielte sich in der Saison 2010/11 25 Punkte. Platz 9

•i Ein Trainingslager wurde in Jindřichův Hradec abgehalten.

 

2011

•i Nach 22 Spielen wurden 22 Punkte erreicht.

 

2012

•i Die Herbstrunde der Saison 2012/13 beendete man auf den 9. Rang.

•i Ein Trainingslager wurde im Frühjahr in der tschechischen Stadt Borovany  abgehalten.

 

2013

•i Am 13. Jänner fand das jährliche Hallenturnier (Hai Score Masters) in der Stadthalle Schrems statt.

Erstmals wurde es als Futsal-Turnier durchgeführt.

•f Der Sportlerball ging am 26. Jänner im Gasthaus Pöhn in Nondorf über die Bühne.