SC Kundl

Geschichte

Publiziert durch Reinhold Ebenbichler am 22. Juli 2012

Gegründet wurde der Sportclub Kundl im Jahr 1946 von den fußballbegeisterten Kundlern Ernst Wöll, Alois Wendtner, Max Riml, Raimund Springhetti, Leonhard Haas und Josef Haun. In den darauffolgenden Jahren spielte der Sportclub Kundl unter großem persönlichen Einsatz aller Akteure in der untersten Spielklasse. 1958 schließlich gelang der Aufstieg in die damals höchste Amateurspielklasse, die Landesliga. Im Jahr 1960 begann der aufstrebende Verein mit dem Bau des Kabinentraktes.

Das nächste Highlight der Vereinsgeschichte war im Jahr 1968 der Aufstieg in die damals zweithöchste Spielklasse Österreichs, die Regionalliga West. Der SC Kundl etablierte sich rasch und festigte seine Position in dieser Liga. Bis 1974 wurde er viermal bester Tiroler Verein, ehe die Regionalliga West im Jahr 1974 aufgelöst wurde. Es folgten 6 Jahre in der Tiroler Landesliga, bevor im Jahr 1980 die Regionalliga West wieder neu gegründet wurde. Von 1980 bis 2003 war Kundl eine fixe Größe in der Regionalliga West, der dritthöchsten österreichischen Spielklasse. Nach dem Abstieg 2003 spielte Kundl 4 Jahre in der Tiroler Liga, bis 2007 nach einer hervorragenden Frühjahrsrunde der Wiederaufstieg in die Regionalliga West geschaft wurde. Seit 2007 spiel der SC Kundl in der Tiroler Liga, der höchsten Spielklasse Tirols.

Erfolge:

1 x Viertelfinale im ÖFB - Cup (1995 GAK).

3 x Achtelfinale im ÖFB - Cup (1985 SSW Innsbruck, 1997-SV Salzburg und 1995-Austria Wien)

3 x Tiroler Meister (1989/1994/2007)

3 x Tiroler Cup Sieger (1995-WSG Wattens, 1999-FC Tirol Amateure und 2000 SVG Reichenau)

1 x Tiroler Futsal Meister 2005 (Erster Futsal Meister in Tirol!!)

Vizemeister in den Spielsaisonen 1995/96 und 1997/98 in der Regionalliga West