Im letzten Spiel der Saison geht es endgültig um die Würscht

Ritzing sei Dank! Zum Meisterschaftsfinale bleibt die Spannung auf der Bank

Publiziert durch Gerhard Blagusz am 09. Juni 2017

Heute Abend erfolgt der Schlusspfiff in der II. Liga Mitte mit dem Gastspiel des SCO in Loipersbach. In dieser Partie geht es - wie es Didi Kühbauer formulieren würde - "um die Würscht". Oder auf gut Deutsch: Um die Goldene Ananas. Also quasi de facto um nicht mehr wirklich viel.

Es hätte ein "Finale" werden sollen. Im Fernkampf gegen den Abstieg zwischen Loipersbach und Sigleß. Mit dem SCO als einen der beiden "Schiedsricher". Hätte. Wurde es aber nicht. Weil der SC Ritzing, der noch vor wenigen Wochen vom Aufstieg in die Bundesliga geträumt hatte, nicht länger in der Regionalliga beheimatet sein will und freiwillig den Gang in die Burgenlandliga (oder noch tiefer) antreten wird.

Damit ist die 1b-Mannschaft der "Sonnenkönige vom Sonnenseestadion" obsolet geworden und ins Nirvana des burgenländischen Fußballs entschwunden. Egal, wie das letzte Spiel des SCO in Loipersbach auch ausgeht - die Endplatzierung der Rot-Weißen steht bereits vor dem Anpfiff fest. Oberpullendorf wird die Saison 2016/17 auf Rang 9 beenden. Daran kann weder ein Kantersieg, noch ein Debakel etwas ändern.

II. Liga Mitte, 30. Runde
Freitag, 00.00.2017, 19:30 Uhr
SV Loipersbach - SC Oberpullendorf
Sportplatz Loipersbach, Roland Braunschmidt