Chronik

Publiziert durch Philipp Sonnweber am 23. August 2012

Die Geschichte der SPG Silz/Mötz

Die ersten Jahre

Als 1971/72 der SV Silz unrühmlich an der letzten Stelle der 2. Klasse West rangierte, sah Dr. Ivo Dietrich Handlungsbedarf. Bereits im Juli 1971 hatte er den Fussballclubs aus Stams, Mötz und Haiming die Idee einer "Spielgemeinschaft Oberland" präsentiert. Da sich die Funktionäre von Haiming und Stams für dieses Projekt nicht begeistern konnten, einigeten sich die Vorstände der Sportvereine Silz und Mötz, im Sommer 1972 die Spielgemeinschaft Mötz/Silz aus der Taufe zu heben.

Das von Josef Winkler, Ing. Hermann Ennemoser, Martin Auer, Dr. Ivo Dietrich, Rudolf Heinz, Hermann Walser und Franz Vogt besetzte Proponentenkomitee räumte bis zum Juli 1972 zielstrebig alle vereinsrechtlichen und organisatorischen Hürden beiseite.

Die allgemeine Skepsis verscheuchten unerwartete Erfolge:
Bei Ihrem ersten Antreten vor heimischem Publikum im Sommer 1972 gewann die SPG das 7.Oberinntaler Fussballturnier. Auch das erste Meisterschaftsspiel in Obsteig artete in einem Triumph aus - 1:9 !!! Einen besseren Start hätte man sich nicht erträumen können. Am Ende der Saison hatten die SPG Kicker mit einem 2. Platz den Aufstieg in die 1. Klasse West geschafft.

 

35 Jahre SPG Silz/Mötz

Im Frühjahr 2007 feierte die SPG ihr 35-jähriges Bestehen. Am Vormittag fanden sich neben dem gesamten Nachwuchs auch die Kampfmannschaft, einige ehemalige Spieler der SPG sowie zahlreich Sponsoren und Fans zum Festakt am Silzer Pirchet ein.

Die Feldmesse, umrahmt von der Musikkapelle Silz war der Beginn eines tollen Tages für alle Anwesenden. Es fanden Spiele aller Nachwuchsmannschaften und ein Spiel der Ehemaligen statt.

Des weiteren lies es sich auch der FC Wacker Innsbruck nicht nehmen, der SPG zu diesem einmaligen Jubiläum zu gratulieren und bestritt ein Vorbereitungsspiel gegen den FC Lustenau am Sportplatz in Silz.

Den Abschluss der Feierlichkeiten bildet im Sommer ein Blitzturnier der umliegenden Kampfmannschaften am Sportplatz Mötz.