5:1 Kantersieg in Mäder

Torschützen: Meyer, Rohrmoser, Burtscher, Dür, Mitrakovic

Publiziert durch Sandro Concin am 01. Mai 2017

Mit einem 5:1 Kantersieg in Mäder feiert das Nüziger Eins den vierten Sieg in Folge und erobert den zweiten Tabellenplatz, besseres Torverhältnis sei Dank, zurück.

Gegen den hoch stehenden und aggressiv spielenden Nachzügler aus Mäder kamen über das gesamte Spiel hinweg nur wenige toll herausgespielte Torchancen zu Stande. Viel mehr zeigten die jungen Nüziger ihre Stärke im effektiven Auskontern, denn durch das hohe Pressing von Mäder war die Abwehr ähnlich undicht, wie das Dach des heimischen Clubheims.

So erzielte Luki Meyer bereits nach 8 Minuten die Führung nach klasse Lochpass von Tits Michos. Kurz darauf köpfelte Mani Rohrmoser nach einer Ecke elegant zum 2:0 ein.  Flo Burtscher legte 10 Minuten später zum 3:0 nach, als er einen Pass in die Tiefe von Kevin Burtscher überlegt einschob.

In Halbzeit zwei erzielten Beni Dür und Beni Mitrakovic die Treffer 4 und 5. Weitere Treffer verhinderte der wohl beste Spieler von Mäder, der Goalie, oder die Torumrandung. Und Mäder? Sowohl das Gegentor als auch die zwei 100 prozentigen Chancen resultierten aus schweren (Konzentrations)Fehlern unserer Defensive. Trotzdem muss dem gesamten Team ein Lob ausgesprochen werden. Gerade in den hitzigen Situationen bewies die junge Mannschaft Reife, behielt kühlen Kopf und antwortete mit fußballerischer Überlegenheit.

Somit hält das Team um Coach Back bei 36 Punkten nach 19 Spielen. Nächsten Sonntag um 17:00 Uhr ist der SV Satteins zu Gast im Illrainstation. Mit den Satteinser haben die Nüziger noch eine Rechnung offen, denn im Herbst gingen die Nüziger noch als unglücklicher Verlierer vom Platz.

Auf zahlreiche Unterstützung freut sich der Unterberger Automation FC Nüziders.