Back on Track - 3:1 gegen Wolfurt

Torschützen: Luki Meyer, Flo Burtscher, Beni Dür

Publiziert durch Sandro Concin am 31. Mai 2017

Nach drei Spielen ohne vollen Dreier war es endlich wieder so weit. Die Kampfmannschaft des Unterberger Automation FC Nüziders gewann vor heimischen Publikum 3:1 gegen den FC Wolfurt 1b und setzt somit ein deutliches Ausrufezeichen im Aufstiegskampf.

Von Beginn an war das Team um Coach Michael Back spielbestimmend und kam auch zu der einen oder anderen tollen Möglichkeit. Vor allem der sehr agile Beni Dür kam immer wieder gefährlich vor das Tor, doch entweder parierte der starke wolfurter Goalie bravourös oder der Ball verfehlte nur knapp sein Ziel. Auch bei einem Kracher von Tits Konstantinos rettete der gegnerische Tormann sein Team vor dem Rückstand. Die Gäste kamen in der ersten Halbzeit nur einmal gefährlich vor das Heimtor, doch der Schuss aus spitzem Winkel ging am Tor vorbei. Eine gute erste Halbzeit unseres Teams gegen ein Wolfurt, das sich in Minute 22 durch eine Tätlichkeit selber schwächte. Durchgang zwei startete mit einem Paukenschlag. Flo Jochum, der ein sehr gutes Spiel lieferte zog ab, der Gäste Tormann konnte wieder abwehren, doch Luki Meyer schaltete am schnellsten und schob zur vielumjubelten Führung ein. Als dann in Minute 57 Flo Burtscher in rechtsfüßiger Arjen Robben Manier das 2:0 erzielte schien das Spiel gelaufen zu sein. Doch leider machten wir uns das Leben selber schwer und brachten durch ein Missverständnis in der Hintermannschaft die Gäste wieder ins Spiel. Zwar hatten die Wolfurter in den restlichen 20 Minuten keine nennenswerten Gelegenheiten doch die Dominanz des Nüziger Eins war ein wenig gebrochen. Wolfurt wurde offensiver und, versuchte zum Abschluss zu kommen und dies verschaffte uns tolle Räume zu kontern. Beim ersten Mal rettete der Pfosten und beim zweiten Versuch wieder der Tormann. Da alle guten Dinge bekanntlich Drei sind, erzielte Beni Dür nach einem Kraftakt das 3:1, wir holten damit den immens wichtigen Dreier nach drei Spielen ohne Sieg und sind drei Runden vor Schluss noch voll dabei im Kampf um den Aufstieg in die dritt höchste Liga in Vorarlberg.

Ein Lob an das sehr gute Schiedsrichtergespann und an die ganze Mannschaft, die bei dieser Hitze alles gab, um den Sieg einzufahren! Danke an alle Zuschauer und an Spielballsponsor Tomo Markovic von DIGIBET, das neue Wettprogramm mit den besten Quoten jetzt wetten und gewinnen.

Das nächste Spiel findet am Sonntag den 11.Juni 2017 zu Hause gegen den FC Schwarzenberg statt. Sei dabei und unterstütze das Nüziger Eins!